SYSTEM DER ELEKTRONISCHEN MAUT, TSCHECHISCHE REPUBLIK

SkyToll hat zusammen mit der CzechToll in der Tschechischen Republik das elektronische Mautsystem entworfen, errichtet und am 1. 12. 2019 schließlich in Betrieb genommen — basierend auf moderner Satellitentechnik. Das neue satellitengestützte System ersetzte das ursprüngliche Mikrowellensystem während dessen vollen Betriebs.

Am 1. Dezember 2019 wurde die Tschechische Republik zum weltweit ersten Land, das einen Generationenwechsel des Mautsystems vollzog.
Die bis dahin bestehende Mikrowellentechnik von Kapsch wurde durch eine satellitengestützte Mauteinhebungstechnologie ersetzt.

Nach der Erweiterung des Mautsystems ab dem 1. 1. 2020 auf Autobahnen und I.-Klasse-Straßen werden von dieser Satellitentechnik 2 409 km vorbehaltener Straßenabschnitte in der Tschechischen Republik abgedeckt.

Die Betriebskosten des neuen Mautsystems in der Tschechischen Republik sanken nach dessen Einführung auf ein Drittel und der Staat erzielte dadurch um 2,5 Milliarden tschechische Kronen höhere Mauteinnahmen.

Die Unternehmen SkyToll und CzechToll vermochten es als weltweit einziger Anbieter eine neues elektronisches Mautsystem in nur 14 Monaten zu entwerfen, zu errichten und in Betrieb zu nehmen.

Das in der Tschechischen Republik verwendete satellitengestützte Mautsystem ist bereits für den Europäischen Mautdienst (EETS) vorbereitet.

Diese verwendete Technologie ermöglicht eine schnelle und flexible Implementierung zukünftiger Änderungen und Regeln der Europäischen Union in der europaweiten Verkehrspolitik.

© 2020 Skytoll